Historische Eckdaten

  • 1830-1940 Innenumbauten
  • Teilweise Zerstörung durch Bombentreffer im 2. Weltkrieg
  • ab 1946 Adaptierung als Wohn-, Büro- und Lagerhaus
  • 1958  Kommerzialrat Theodor Poppmeier gründet im Oktober die Handelsvereinigung "SPAR Steiermark".
  • 2002 - 2004 Umfassende Sanierung und Ausbau des ehemaligen Klosters durch eine private Investorengruppe.

Derzeit stehen auf 6100m² exklusive Wohnungen und Büroflächen sowie ein Veranstaltungszentrum mit besonderem Ambieten zur Verfügung